Leserreisen

 

Ihre Leser in der Hauptstadt - Exklusive Leserreisen ins politische und mediale Berlin 

Was macht eigentlich das Bundeskanzleramt? Wie sieht die Woche meines Abgeordneten im Bundestag aus? Was ist eine Landesvertretung? Wo und wozu werden die Stasi-Akten noch aufbewahrt? Und wie entstehen Nachrichten im Fernsehstudio oder einer Hauptstadtredaktion?  

In einer immer komplexeren Welt wüssten viele Leser gern genauer, was hinter den politischen und medialen Kulissen der Hauptstadt geschieht. 

 Mit unseren Leserreisen ins politische Berlin beantworten wir diese Frage direkt vor Ort - anschaulich und informativ. Ob im Bundestag oder Kanzleramt, in einer Landesvertretung, beim Bundesnachrichtendienst oder im Stasi-Unterlagen-Archiv: Wir öffnen Ihren Lesern die Türen zu bekannten und weniger bekannten politischen Institutionen und Medien. Dabei geben Mitarbeiter und Politiker Einblick in ihr Haus, berichten über ihre Arbeit und beantworten Fragen der Leser. 

Gerne entwickeln wir das Programm in Absprache mit Ihrem Verlag und organisieren beispielsweise Treffen mit  Bundespolitikern aus Ihrer Region. Eine redaktionelle Begleitung der 3-5-tägigen Reisen ist ausdrücklich erwünscht und ermöglicht eine moderierte Gesprächsführung zu aktuellen politischen Fragen. So können sich ihre Leser ein persönliches, kritisch begleitetes Bild politischer Entwicklungen in der Hauptstadt machen, die oft auch die Region betreffen. Nach der Reise finden sich die Leser im Blatt wieder.  

Darüber hinaus bieten wir den Gästen ein saisonal unterschiedliches Begleitprogramm zu weiteren Themenbereichen und geschichtlichen oder kulturellen Highlights in der Hauptstadt. 

Ihre Leser logieren in ausgewählten, zentral gelegenen Vier-Sterne-Hotels, von denen sich der Potsdamer Platz, die Flaniermeile Unter den Linden oder das Brandenburger Tor bequem zu Fuß erreichen lassen. 

Des Weiteren haben Verlagen die Möglichkeit, auch örtliche Schulen und Vereine über die LZS  maßgeschneiderte Reisen ins politische Berlin anzubieten. Insbesondere Schulen profitieren hierbei von öffentlichen Zuschüssen für Klassenfahrten in die Hauptstadt. 

Anfragen und weitere Informationen:  

Kontakt:

Herr Gösta Nissen

Telefon: (030) 39 80 51-58

E-Mail: goesta.nissen@lokalpresse.de