Verband Deutscher Lokalzeitungen


+++Kongress Deutscher Lokalzeitungen+++

Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki diskutiert mit uns auf der Medienpolitischen Stunde
am 1. Juni in Berlin über Presse- und Meinungsfreiheit. Zuvor spricht Bundeskanzler Olaf Scholz.


Bundeskanzler Olaf Scholz spricht am 01. Juni 2022 vor Vertretern der lokalen Medienhäuser und geladenen Gästen auf der Medienpolitischen Stunde des Verbandes Deutscher Lokalzeitungen in Berlin.

Thema der Veranstaltung des Kongresses Deutscher Lokalzeitungen 2022 sind unter anderem die Einschränkungen der Meinungs- und Pressevielfalt in Russland. Aber auch dem Erhalt der Pressevielfalt in Deutschland wird vor dem Hintergrund erheblicher wirtschaftlichen Herausforderungen für die Tageszeitungen besondere Aufmerksamkeit gewidmet.

Der VDL wird mit dem Bundeskanzler über Möglichkeiten zur Stabilisierung der Pressefreiheit und -Vielfalt diskutieren.

Der Verband Deutscher Lokalzeitungen e. V. (VDL) begeht in diesem Jahr sein 55jähriges Jubiläum. Er ist die Interessenvertretung der lokalen Zeitungs- und Medienhäuser. In ihm sind rund 80 kleinere und mittlere Tageszeitungen zusammengeschlossen, die etwa fünf Millionen Leserinnen und Leser haben. Der VDL repräsentiert die Belange lokaler und regional ausgerichteter Tageszeitungen - print und digital.


Pressemitteilung


+++ 55 Jahre VDL+++




Der VDL blickt in diesem Jahr auf eine 55jährige Geschichte zurück.

Wir hoffen, auf einer Präsenz-Kongressveranstaltung im Frühsommer gebührend daran erinnern zu können.


VDL Historie


+++Medienpolitische Kernforderungen des VDL+++



Der VDL fordert ein Presseauskunftsrecht auf Bundesebene. Es muss mindestens dem inhaltlichen und rechtlichen Niveau der Pressegesetze der Länder entsprechen und einen Auskunftsanspruch gegenüber Bundesbehörden enthalten.


Weitere Forderungen


+++VDLLAB+++




Der Verband Deutscher Lokalzeitungen bringt ein virtuelles Medienlab an den Start.
Im VDLLab werden neue Geschäftsmodelle und Formate ausprobiert.

Dabei setzt der Verband auf die Schwarmintelligenz der VDL Community in ganz Deutschland.


+++VDL Ausschüsse digital+++



Zu dem festen Rahmenprogramm des VDL zählen die Ausschüsse und die Arbeitskreise, die sich nach den Anwendungsfeldern unterteilen.

Seit der Coronazeit finden regelmäßige, teilweise monatliche, digitale Runden statt.

Der Austausch ist sehr beliebt und so erweitert sich der Teilnehmerkreis der Ausschüsse stetig.



+++VDL Formate digital+++



Ob 33, 44 oder 111 Minuten - Der VDL informiert und präsentiert viele Themen schnell & digital.

"33 Minuten Recht"
"44 minutes 4 u"
"111 Minuten"


Weitere Informationen


+++Termine+++

18. Mai 2022
10:00-12:00
Vorstand- und Aufsichtsratssitzung
Videocall

01. Juni 2022
Kongress Deutscher Lokalzeitungen
in Berlin


Weitere Termine


+++Unter zehn Minuten+++



Podcast mit Mitgliedern und weiteren Partnern des VDLs.

Verband Deutscher Lokalzeitungen e.V. · VDL Unter zehn Minuten mit Daniel Welte, Zollern Alb Kurier und Martin Wieske, VDL

zu Folgen 1-18


+++Social Network+++







+++Über den VDL+++



Der Verband Deutscher Lokalzeitungen e. V. (VDL) ist die Interessenvertretung der lokalen Zeitungs- und Medienhäuser. In ihm sind rund 80 kleinere und mittlere Tageszeitungen zusammengeschlossen, die etwa fünf Millionen Leserinnen und Leser haben. Der VDL repräsentiert die Belange lokaler und regional ausgerichteter Tageszeitungen - print und digital.


Weitere Informationen


+++VDL Mitgliedschaft & Fördermitgliedschaft+++



Wenn Sie Interesse haben am Beitritt in den Verband Deutscher Lokalzeitungen e. V., sei es als reguläres Mitglied oder gern auch als Fördermitglied, nehmen Sie gern Kontakt zu unserer Geschäftsstelle auf.

Wir werden Sie gerne zu den Vorzügen der Verbandsmitgliedschaft informieren!

Weitere Informationen zu unserem Leistungsspektrum oder andere Anfragen


Kontaktformular



+++Serviceangebote der LZS+++


Die Lokalzeitungen Service GmbH ist der Dienstleister für die Zeitungsverlage.

Ob Sonderthemen, Kampagnen und Kreuzworträtsel  – die LZS hilft den Verlagshäusern, ohne eigenen zusätzlichen redaktionellen oder personellen Aufwand ihre Zeitung noch attraktiver zu gestalten. 


Weitere Informationen