Interessenvertretung

Die Presse gilt als vierte Gewalt in Deutschland.
Presse- und Medienfreiheit ist ohne eine starke und mittelständisch geprägte Zeitungslandschaft kaum denkbar.

Der Verband Deutscher Lokalzeitungen e. V.  ist die Interessenvertretung der lokal und regional ausgerichteten Tageszeitungen -  Print und Online.

In ihm haben sich rund 80 lokale und regionale, konzernunabhängige Verlage zusammengeschlossen,
um gemeinsam gegenüber Politik, Wirtschaft, Gesellschaft sowie anderen Medien einen geschlossenen Interessenverband zu bilden.

Der Verband verfolgt die Zielsetzung, adäquate wirtschaftliche und gesetzgeberische Rahmenbedingungen für die Branche zu gewährleisten.